Unterkünfte in Ungarn am Balaton online buchen
Datenbank für Unterkünfte am Balaton……Auf diese Webseite finden Sie alles was Sie für Ungarnurlaub gebrauchen und vieles noch mehr….............


HÍREK



Anreisebeschreibung zum Plattensee:
- 2011.04.05.

Anreiseweg:

Sie überqueren die ungarische Grenze am besten bei Sopron und fahren dann weiter auf der Strasse Nr. 84 in Richtung Sárvár-Sümeg-Balatonederics.
Dort fahren Sie nach rechts Richtung Keszthely und weiterans Südufer nach Fonyód.
In Ortsmitte biegen Sie rechts in die Szent István utca ein und fahren dann nochmals rechts sind Sie schon in der Hegyalja utca, wo sich die Schlüsseladresse befindet.


Schlüsselübergabe:
- 2011.08.12.

Reisebüro Balaton-Travel
H-8640 Fonyód, Hegyalja utca 9.
Telefon: 00 36-85-562 045

Anreise: 13:00 -19:00 Uhr
Abreise: bis 10:00 Uhr

Bitte sprechen Sie ca.1 Woche vor Anreise Ihre Ankunftszeit ab.
Die Schlüsselübergeberin spricht deutsch.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!


















































Warum gerade Balatonmáriafürdő?

- Weil Balatonmáriafürdő ist das beliebteste Feriendorf des Südufers, von hier aus kann man die malerischen Berge des Nordufers am beste bewundern.

-Weil am Ufer befinden sich der zentrale Strand und sämtliche Freistrände, am Ende der kleinen Straßen sind fast überall Zugänge zum See.
Das Wasser ist flach, deshalb ist es auch für Familien mit Kleinkinder sehr günstig. Der See ist sehr beliebt auch für denen, die gerne segeln, surfen, rudern oder angeln.

-Weil Balatonmáriafürdő ist auch sehr günstig für denen, die in der Nähe einer Großstadt ihren Urlaub verbringen möchten, da Keszthely, die Haupstadt des Balaton nur 10 km weit liegt.


Das 7 Kilometer lange Ufer von Balatonmáriafürdő bietet in sieben Strandbädern angenehmen Aufenthalt und
Bademöglichkeiten für Kinder und Erwachsene.
Unser Ort, südwestlich am Balaton gelegen, ist ein beliebter Erholungsort für Gäste, die Ruhe und Erholung im Kreise der Familie suchen.
Die heute bereits entwickelte Infrasruktur, sportliche und wassersportiche Möglichkerten und gesicherte Versorgung
garantieren unseren Gästen angenehme Entspannung. Hier ist der Balaton am breitesten.
Am gegenüberliegendem Ufer erhebt sich Badacsony-, Szigliget-, Gulács- und der Szentgyörgy Berg und an den Bergseiten sehen wir kleine weisse Häuser, Weinkeller.

Das Gebiet des heutigen Balatonmáriafürdő befand sich im Besitz der ungarischen Adelsfamilie Festetics.
Sein seidenes sandiges Ufer war schon vor den achtziger Jahren des vorigen Jahrhundertes ein beliebter Ferienort für Gäste die Ruhe und Erholung suchten. Im Jahre 1891 verseuchte die Filoxerapest die Weinberge des Nordufers. Das damalige, die landwirtschaftlichen Angelegenheiten regelnde Ministerium beauftragte Graf Imre Széchenyi an der Grenze von Keresztúr, ein ausserhalb des Ufer liegendes Gebiet zu pachten und zu parzellieren. Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen. Die Wein- und Obstgärten brachten bereits nach drei bis vier Jahren erfolreiche Ernte und waren die Voraussetzung zur Ansiedlung dort. Die Süd-Eisenbahn errichtete eine Bahnstation, die beschleunigte Entwicklung liess neue Parzellierung zu. Schon 1902 wurde die "Badegesellschaft" gegründet in deren Plänen auch der Bau eines Hafens vorkam, was leider erst 1969 zustande kam. 1912 wurde auf einem fast drei Hektar grossem Ufergelände ein Hotel mit 36 Zimmern und ein Badehaus erbaut. Es folgten Pensionen und Wohnhäuser und in kurzer Zeit wurde das Gebiet einer der beliebtesten Erholungsorte am Südufer des Balatons. Seinen Namen bekam es nach der Gattin von Imre Széchenyi Mária Andrássy - Máriatelep. Auf Anordnung des Innenministeriums wurden 1925 die Siedlungen Máriatelep und Hullamtelep zu einem Kleindorf "Balatonmária" vereint. Die Originalurkunde kann im Bürgermeisteramt eingesehen werden. 1927 erhielt es seinen endgültigen Namen "Balatonmáriafürdő" und den Rang eines Dorfes. Nach Angaben aus den Jahren 1933 nahm die Gemeinde unter den 28 Erholungsorten am Balaton einen der ersten Plätze ein. 1990 wählten die Bürger ihre Gemeindevertreter und ein Bürgermeisteramt wurde erichtet.
Welches sind die Vorteile von Balatonmáriafürdő?

In erste Rolle seine ursprünglich erhaltene Umgebung. Das reine, gesunde Klima am Ufer sichert eine geruhsame Erholung. Wer einmal hier war, wird ständig zurückkommen um wieder und wieder das unvergleichliche Panorama zu bewundern: die Bergrücken des gegenüberliegenden Nordufers, die nebeneinander aufgereihten Basaltberge (Szigliget, Badacsony, Gulács, Szentgyörgy), die sich an den Berg schmiegenden weissen Gebäude die über das Wasser leitenden Schiffe und die in dem mit Schilf bedecktem Ufer lebene Tierwelt. Dazu kommt die gute Eisenbahnverbindung, die neu entstandenen Geschäfte und Gaststätten, Reisebüros und alles, was zu einem erfolgreich verlebten Urlaub nötig ist. Schiffsausflüge ermöglichen auch das Kennenlernen des Nordufers. Liebhaber der Natur können Ausflüge in die Moore und Auen machen und dabei den hier angebauten Wein in den denkmalsgeschützten Weinkellern des Bokros Berges in Keresztúr kosten.





© Balaton Travel Reisebüro H- 8640 Fonyód, Hegyalja Str. 9 E-mail: balatontravel@t-online.hu